Da wir in gut zwei Wochen fliegen, haben wir heute nach Unterkunftsmöglichkeiten geschaut. Der Reiseführer „Lonely Planet“ für Südostasien war dabei recht hilfreich. Übernachten wollten wir in der Nähe von Kuta, dem balinesischen Surferparadis, sozusagen der „Mallorca-Ersatz“ für die Australier, allerdings mit besseren Wellen. Da unser Skype-Anschluss gerade nicht funktioniert und die Lonely-Planet-Empfehlungen so günstig sind, dass diese nur über eine lokale Telefonnummer verfügen, riefen wir kurzerhand dort an. Eine weibliche Stimme mit dem typisch-freundlichen indonesischen Akzent meldete sich und wir versuchten über eine bescheidene Verbindungsqualität mit einfachem Englisch Ihr beizubringen, dass wir ab Mitte September für 3 Tage bei Ihr übernachten wollten. Das war nicht einfach, doch nach zweimaliger Trans-Atlantik-Unterbrechung hatten wir es geschafft. Bali_Luxusunterkunft Die Übernachtung kostet 90.000 Rupien im Doppelzimmer, das sind aktuell umgerechnet  für drei Tage ganze 18,61 €.  Das Telefonat hingegen hat ohne Skype ca. 19 € gekostet. Das war auch das erste Mal, dass die  B u c h u n g s k o s t e n  die  Ü b e r n a c h t u n g s k o s t e n  übersteigen. Jetzt hoffen wir auf eine tolle Übernachtung und keine bösen Überraschungen wie z.B… [AUF’S BILD KLICKEN]